Blog

Hoger und Notker remixen gregorianische Choräle

Wer ist der Erfinder des Remix? Wer kam als erstes auf die Idee, Musik zu arrangieren, zu bearbeiten? Wo hat alles angefangen?

Derlei Fragen sind wichtig, wenn man sich mit der Geschichte des Remix beschäftigt, aber hinter ihnen steht eine sehr moderne Denkweise, und daher sind sie im Grunde falsch gestellt. Am Anfang der abendländischen Musik als Ganzer steht nämlich eine gigantische musikalische Transferleistung – wenn man so will, ein gigantischer Remix.

Haydn remixt „Greensleeves“

Im Jahr 1790 erhielt der Komponist Joseph Haydn ein verlockendes Angebot: Auf Einladung des Musikunternehmers Johann Peter Salomon sollte er nach London reisen, um dort einige Konzerte zu geben. No big deal, hätte ein heutiger Joseph Haydn sich wohl gesagt und den nächsten Billigflieger bestiegen. Nicht so jedoch der historische Haydn: Zum einen reichte sein Englisch für einen solchen Anglizismus gar nicht aus. Und zum anderen war London mit seiner von freien Orchestern, Verlegern und Unternehmern bestimmten Musikszene genau der richtige Ort für Big Deals